Noch eine MOLLY!!! Die kleine Maus wurde etwa 1996/98 geboren. So genau weiß man das nicht, denn sie wurde ausgesetzt. Unvorstellbar, gerade bei einer so lieben Hündin wie MOLLY! Aber da sie einige körperliche Behinderungen hat (Bandscheibenvorfall, Arthrose, Überbein) ist sie den Besitzern wohl lästig geworden. Trotz aller Skepsis unsererseits verstehen sich die beiden Mollys prächtig. Die Kleine ist einfach nur freundlich zu jedem Menschen und zu jedem Tier. MOLLY (II) ist ein wirklicher Glücksgriff, wenn sie auch etwas mehr Arbeit macht, als die anderen. Die kleine Molly wurde ausgesetzt und landete dann zuerst in einem Tierheim in Frankreich. Von dort kam sie dann in eine Pflegestelle nach Süddeutschland, wo sie ärztlich versorgt wurde, denn ihr Zustand war sehr kritisch. Hundehilfe kennt eben keine Grenzen! Zweimal wurde sie vermittelt aber nach kurzer Zeit wieder zurückgebracht, da die neuen "Besitzer" sich selbst überschätzt haben und die Anforderungen eines etwas behinderten Hundes unterschätzt haben. Nein, soooviel Arbeit wollten Sie dann doch nicht haben. Daraufhin haben wir sie Anfang 2007 aufgenommen. Nun kann sie ihren Lebensabend ohne Angst bei uns in Rolfsen verbringen. • HIER GEHTS ZU MOLLY'S VIDEO •

Montag, den 22.September 2008
Heute morgen um 11.00 Uhr haben wir auch von unserer kleinen Molly Abschied nehmen müssen. Nach dem Tod von Timo hat sie immer mehr abgebaut und ein weiteres Warten wäre nicht mehr zu verantworten gewesen. Es ist immer ein grausamer Schritt, dann die Entscheidung zu treffen und man kommt sich trotz aller Vernunft sehr schlecht und gemein vor. Aber sie hat uns auch gezeigt, daß es jetzt Zeit ist, zu gehen. Zum Glück haben wir hier eine ganz wunderbare, junge Tierärztin, die dann zu uns nach Hause kam und den Abschied ganz ohne Stress für unseren "Krümel" und mit der ihr gebührenden Würde vollzogen hat. Sie ist ganz sanft in meinen Armen eingeschlafen und nun hinüber über die Regenbogenbrücke zu unserem Timo gegangen, der sie dort sicher schon erwartet hat, um ihr zu zeigen, wie schön es dort ist. Als ich die kleine Molly vor fast 2 Jahren das erste Mal als Notfall auf der Webseite von "Grenzenlose Hundehilfe" sah, war es gleich um mich geschehen. Es ist sofort der Funke übergesprungen und mir war klar: Diesem armen und liebenswerten Wesen muß geholfen werden. Nach schier endlosem Hin- und Her ist sie dann im Februar 2007 bei uns in der Heide angekommen. Sie hat durch ihre liebenswerte Art alle Herzen und besonders meines erobert.
Durch sie habe ich aber auch eine Menge lieber Menschen kennengelernt und auch selber angefangen, mich um das Schicksal von Hunden in Not zu kümmern und ein wenig zu helfen. Das war DEIN Verdienst, kleiner "Krümel"!

Nun ist diese, leider viel zu kurze Episode in unserem Leben zuende, aber Du hast Spuren in unseren Herzen hinterlassen, die so tief sind, daß sie ein Leben lang bleiben. Du warst wirklich etwas ganz Besonderes, - stark behindert am Körper und wohl auch verletzt an der Seele, niemand weiß, was Du vorher alles erleben mußtest. Wir können es uns nur vorstellen. Aber Du hattest das Herz einer Löwin und wußtest Dich trotz allem und gegen alle durchzusetzen. Kleine Molly, schön daß wir Dich noch das letzte Stück Weg begleiten durften! Du wirst immer bei uns sein....