Paula, ihr blieben nur 4 Tage

Unsere Paula aus der Ukraine hat leider nur 4 Tage in Freiheit zu leben gehabt. Am Freitag den 12. Dezember 2008 habe ich sie voller Erwartung und Freude in Hamburg in Empfang genommen, die kleine, schwarze ca. 5 Jahre alte Hündin, der wir noch ein paar schöne Jahre schenken wollten, nach der Zeit, die sie im "Tierheim" in der Ukraine dahinvetegieren mußte. Wir haben sie natürlich gleich am nächsten Tag dem Tierarzt vorgestellt, um dort erfahren zu müssen, daß sie weder kastriert, noch operiert oder gechipt war. Im Gegenteil, ihr Zustand war so schlecht, Gesäugetumor im fortgeschrittenen Stadium, Wasser, Metastasen in der Lunge, daß wir sie am Montag, den 15.12.08 von ihren Leiden erlösen lassen mussten.
So hat sie, trotz allem noch ein paar Tage Beachtung und Zuwendung gefunden und durfte in Ruhe einschlafen.... Zu allem Unglück hatte ich am Sonntag den 14.12.08 während des Gassigehens mit den beiden Hunden einen Herzinfarkt erlitten und habe es nur knapp überlebt, da alles ohne Verzögerung abgelaufen ist und ich innerhalb einer Stunde im OP lag.

Während für mich am Montag, nach einem Tag im Koma, die Entscheidung fiel, daß ich überleben werde, hatte Paula weniger Glück. Das Schicksal geht manchmal seltsame Wege....
Obwohl Du nur 4 Tage bei uns warst, liebe Paula, werden wir Dich nicht vergessen.